Inhalt

  • (ff. 1174V) Ethica ad Nicomachum. Mit Scholien und Marginalien (bis f. 109). B. 1. 2 (18). 3 (30). 4 (49V). 5 (68V). 6 (89). 7 (101V). 8 (122V). 9 (140). 10 (156V).
  • (ff. 175180) De virtutibus et vitiis.
  • (f. 181) Subscriptio (ed. Bick, Schreiber Nr. 34).
  • Leer


    f. 180V.

Physische Beschaffenheit

Beschreibstoff

Papier (II. 181 = Pergament).

Wasserzeichen

  • Adler, ähnlich Br. 91 (Florenz 1494), aber mit einem schräggestellten Kreuz über dem Kopf des Adlers.

Format

232 × 170 mm

Folienzahl

ff. III. 182 (I–III. 181. 182 = V).

Lagen

18 × 10 (180).

Anzahl der Linien

22.

Kopist

Areias, Sohn des Ferdinand, im Jahre 1427 (vgl. Bick, Schreiber Nr. 34).

Einband

Gerard van Swieten 1754. Schnitt gelb gefärbt.

Geschichte

Datierung

1427 (f. 181).

Provenienz

Sebastiano Erizzo, 1531–1585 (Exlibris f. II V).

Die Handschrift wurde 1672 in Venedig um 8 Gulden für die Hofbibliothek gekauft (Eintragung P. Lambecks f. II V).

Bibliographie

Kat.

  • H. Hunger, Katalog der griechischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek 1: Codices historici, codices philosophici et philologici, Wien 1961 (Museion N.F. 4, Bd. 1, T. 1).

Quelle

  • CAGB (nach der Literatur).
Die Erstellung der Daten in "CAGB digital" ist ein fortlaufender Prozess; Umfang und Genauigkeit wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Korrekturen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an agiotis@bbaw.de.

Zitierhinweis

Wien, Österreichische Nationalbibliothek, Vind. Phil. gr. 151, in: CAGB digital, hg. v. Commentaria in Aristotelem Graeca et Byzantina. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. URL: https://cagb-digital.de/id/cagb2454256 (aufgerufen am 14.4.2024).

Permalink

https://cagb-digital.de/id/cagb2454256

Dateipfad: /Handschriften/Oesterreich/Wien/Wien-OENB-Phil-gr-151.xml