Werke

Einen zentralen heuristischen Zugang zur handschriftlichen Tradition des griechischen Aristotelismus bilden die Register der Werke.

Aristoteles-Werke

Im Register der Aristoteleswerke sind die im Handschrifteninventar vorhandenen Beschreibungen zu den Textzeugen der einzelnen Werke des Corpus Aristotelicum aufgeführt und verlinkt (der entsprechende Eintrag im globalen Repertorium der ‘Pinakes’ ist ebenfalls verknüpft).

Durch die Angabe von ‘Relationen’ werden relevante Materialien wie z. B. Scholien und Diagramme sowie unidentifizierte Kommentartexte nachgewiesen, sofern sie in den Beschreibungen des Katalogs erwähnt sind; darüber hinaus sind Transkriptionen verknüpft, die bei einzelnen Beschreibungen hinterlegt sind.

Weiterhin sind die dem jeweiligen Werk zugeordneten Kommentare aufgelistet und verknüpft. Die Registereinträge der Kommentare sind ihrerseits mit den Beschreibungen der enthaltenden Handschriften im CAGB-Katalog verlinkt.

Zu den Aristoteleswerken

Aristoteles-Kommentare

Die Kommentarwerke werden in einer separaten Liste nach Autorennamen angeordnet. Filter ermöglichen die Auswahl nach den jeweils kommentierten Aristoteleswerken und nach dem ‘Typ’ der Kommentare. Die Einträge der Liste entsprechen denen der Aristoteleswerke; die Autorennamen sind mit dem CAGB-Personenregister verknüpft.

Zu den Aristoteleskommentaren

Andere Werke

In einer weiteren Liste werden Werke der schönen Literatur und der Fachliteratur gesammelt, die gemeinsam mit Aristoteleswerken bzw. mit den Kommentaren tradiert und rezipiert wurden. Darunter finden sich aktuell auch Pseudepigrapha wie die Aristotelischen Briefe sowie die Vielzahl der Kommentare zur Isagoge des Porphyrios. Eine weitere Differenzierung und Erschließung dieses Komplexes ist angestrebt.

Zu den anderen Werken